Mesonic:Auswertungen1/Zahlungsbilanz

Aus MESOWIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Zahlungsbilanz ist eine Zusammenfassung der "grenzüberschreitenden Dienstleistungen" und muss quartalsmäßig an die OeNB bzw. die Statistik Austria gemeldet werden, wobei die Meldung bis zum 15. des nächsten Monats eines Quartals erfolgen muss.

Wer verpflichtet ist, eine Zahlungsbilanz abzugeben, entnehmen Sie bitte der "Meldeverordnung ZABIL 1/2005 der Oesterreichischen Nationalbank" (http://www.oenb.at/de/img/meldeverodnung_zabil12005_tcm14-36293.pdf).

Vorbereitung

Damit eine Zahlungsbilanz ausgegeben werden kann, müssen die entsprechenden Erlös- bzw. Aufwandskonten mit den dazu passenden Dienstleistungsarten versehen werden. Dabei muss ggf. darauf geachtet werden, dass neue Erlös- bzw. Aufwandskonten angelegt werden, sofern mehrere Dienstleistungsarten verwendet werden.

Durchführung

Die Zahlungsbilanz wird über den Menüpunkt

aufgerufen.

Datei:Image19 496.png

Selektion
von Periode

bis Periode Aus der Auswahllistbox kann das Monat bzw. können die Monate ausgewählt werden, für die die Auswertung durchgeführt werden soll.

Hinweis

Wenn die Meldung für die Übermittlung erzeugt werden soll, dann muss immer ein Quartal ausgewählt werden.

Optionen
Sortierung

Aus der Auswahllistbox kann gewählt werden, mit welcher Sortierung die Auswertung erfolgen soll.

  • Länderkennzeichen

Bei dieser Einstellung erfolgt die Sortierung nach dem im Personenkontenstamm gespeicherten Länderkennzeichen.

  • Dienstleistungsart

Bei dieser Einstellung erfolgt die Sortierung nach dem in den Sachkonten hinterlegten Dienstleistungsarten.

Statistikkennzeichen

Aus der Auswahllistbox kann gewählt werden, welches der 2 im Sachkontenstamm hinterlegbaren Kennzeichen ausgewertet werden sollen.

Sachbearbeiter

In diesem Berech können noch zusätzlich Informationen hinterlegt werden, die bei der Meldung verwendet werden:

Name
Telefonnummer
E-Mail-Adresse

In diesen Feldern werden die Daten des Sachbearbeiters hinterlegt, damit ggf. auftretende Rückfragen an die entsprechende Stelle gerichtet werden können. Diese 3 Felder werden gespeichert, sodass sie nicht jedes Mal neu eingegeben werden müssen.

Kommentar

Hier kann noch eine Notiz bzw. Anmerkung hinterlegt werden, wobei diese nur dann mit übermittelt wird, wenn es sich bei der Meldung um eine Ersatzmeldung handelt.

Ersatzmeldung

Diese Option kann dann gesetzt werden, wenn eine bereits durchgeführt Meldung nochmals übermittelt werden soll. Damit wird dann die ursprüngliche Meldung verworfen. Wenn die Option "Ersatzmeldung" aktiviert ist, dann wird auch der Text, der im Feld "Kommentar" hinterlegt wurde, mit übergeben.

Buttons
Ausgabe auf Bildschirm

Mit diesem Button wird die Ausgabe auf Bildschirm gestartet.

Ausgabe auf Drucker

Damit wird die Auswertung am Drucker ausgegeben, der Ausdruck ist nicht für das amtliche Formular vorgesehen.

XML-Datei erzeugen

Wenn dieser Button aktiviert wird, wird eine XML-Datei erzeugt, die dann in weiterer Folge bei der Statistik Austria upgeloadet werden kann. Vorraussetzung dafür ist allerdings, dass zuvor eine UVA-Vorbereitung durchgeführt wurde. Damit werden dann alle relevanten Daten für die Meldung ermittelt.

Sind dabei Buchungen vorhanden, für die noch keine "UVA-Vorbereitung" durchgeführt wurde, wird in die "UVA-Vorbereitung" gewechselt, um diese durchzuführen.

Sind alle Buchungen "vorbereitet", wird die XML-Datei erzeugt, wobei dazu im Programmverzeichnis ein Unterverzeichnis

Zahlungsbilanz

erstellt wird (sofern es noch nicht vorhanden ist). In diesem Verzeichnis wird dann eine Datei mit dem Namen

ZABIL_MMMM_YYYY_QX.XML

erzeugt.

MMMM steht für die Mandantennummer YYYY steht für das Wirtschaftsjahr X steht für das Quartal

Wenn die Meldung mehrfach erzeugt wird, wird eine bereits vorhandene Datei überschrieben. Wurde die Datei erzeugt, wird eine entsprechende Meldung ausgegeben.

ENDE-Button

Durch Drücken der ESC-Taste wird das Fenster geschlossen.

UVA-Vorbereitung

Durch Anklicken des Buttons kann eine UVA-Vorbereitung durchgeführt werden.