Mesonic:Auswertungen6/Anlagenverzeichnis

Aus MESOWIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche


Möchten Sie alle Anlagen auf einen Blick übersehen, rufen Sie einfach das Anlagenverzeichnis ab. Diese Auswertung kann sowohl am Bildschirm als auch über den Drucker oder als Tabelle ausgegeben werden.

Dazu gehen Sie in den Menüpunkt

Dieser Programmpunkt kann auch mit der Tastenkombination

  • STRG + Z

aufgerufen werden.

Image23 48.jpg

Folgende Auswertekriterien können eingestellt werden
Sortierung

es besteht die Möglichkeit eine Sortierung nach der

  • Inventarnummer
  • Gruppe (Anlagengruppe, der das Inventargut im Anlagenstamm zugeordnet wurde)
  • Gruppe/KSt. (innerhalb der Gruppe nach der Kostenstelle)
  • FIBU-Konto
  • Kostenstelle
  • KSt./Gruppe (innerhalb der Kostenstelle nach der Gruppe)
  • Standort

vorzunehmen.

von - bis

Je nachdem, welches Sortierkriterium gewählt wurde, kann der Ausdruck durch die hier einzugebenden Grenzen eingeschränkt werden. Haben Sie nach der Gruppe sortiert, druckt der Matchcode alle zur Verfügung stehenden Anlagengruppen an. Richtet sich die Sortierung nach dem FIBU-Konto, erhalten Sie über den Matchcode eine Übersicht aller in Frage kommenden FIBU-Konten. Das gleiche gilt für die Sortierung nach Kostenstellen (Kostenstelle von - bis) und nach der Inventarnummer (Inventarnummer von - bis). Für die Eingrenzung von - bis Standort steht eine Combobox mit den vorhandenen Standorten zur Verfügung.

nur Inventarsummen

Es werden pro Inventargut nur Summen ausgewiesen, d.h. sollte es Subanlagen dazu geben, werden diese NICHT angezeigt.

nur Summen

Wird diese Checkbox aktiviert, werden im Anlagenverzeichnis nur Summenwerte angezeigt.

Seitenumbruch

Durch Aktivierung der Checkbox erhalten Sie einen Seitenvorschub pro Sortierung, z.B. pro Gruppe.

Checkbox "In Vorjahren abgeschriebene GWGs unterdrücken"

Ist diese Checkbox aktiviert, werden GWGs aus Vorjahren, die lt. Anlagenparameter aufeinen Erinnerungswert von 0,00 abgeschriebenen wurden, auf dem Anlagenverzeichnis nichtausgewiesen.

Jahr

Hier geben Sie das Jahr ein, für das Sie das Anlagenverzeichnis ausgeben möchten. Aufgrund des immer zur Verfügung stehenden und für die gesamte Lebensdauer aller Anlagen gerechneten Anlagenjournals, kann jederzeit jedes beliebige Wirtschaftsjahr, das mit einer WINLine ab Version 8.0 abgeschrieben wurde, ausgewertet werden!

Periode

In der Auswahllistbox können Sie den Abruf des Anlageverzeichnisses bis zu einer bestimmten Periode einschränken.

  • 00 gesamtes Wirtschaftsjahr

Sie erhalten das Anlageverzeichnis des ganzen Wirtschaftsjahres. Es werden die Werte aller durchgeführten Periodenabschreibungen ausgewiesen.

  • 01 bis 12 (pro Monatsperiode von Jänner bis Dezember)

Mit einer Einschränkung auf eine bestimmte Periode können Sie die Werte der Periodenabschreibung rückwirkend per Monatsende abfragen.

Hinweis

Werden im Mandantenstamm die Perioden des Wirtschaftjahres differenziert benannt, sind hier natürlich auch die spezifisch vorgegebenen Periodenbezeichnungen selektierbar.

Bereich

Hier kann entschieden werden, ob im Anlagenverzeichnis die steuerrechtlichen oder handelsrechtlichen Werte ausgegeben werden sollen.

Buttons
Image23 49.jpg Ausgabe Button

Aus der Auswahllistbox kann gewählt werden, ob die Ausgabe am Bildschirm, am Drucker oder in eine Tabelle durchgeführt werden soll. Standardmäßig wird die Ausgabe auf Bildschirm vorgeschlagen, die auch durch Drücken der F5-Taste gestartet werden kann.

Wenn die Option Ausgabe Tabelle gewählt wird, dann wird die Liste in einer Tabelle dargestellt. Die Tabelle hat die gleichen Funktionen wie Excel (z.B. Bilden von Summen) und kann auch als XLS-Datei exportiert werden (über rechte Maustaste, Exportiere Tabelle), wo die Daten dann auch weiterbearbeitet werden können.

Image23 50.jpg Filter-Button

Wird der Filter-Button angeklickt, kann ein neuer Filter definiert oder ein bestehender Filter gewählt werden. Dort kann eingestellt werden, nach welchen frei definierbaren Kriterien die Selektion durchgeführt werden soll (Details entnehmen Sie dem Kapitel Filter - Assistent).

Wurden in diesem Fenster bereits Filter angelegt, kann aus der Auswahllistbox ein bestehender Filter gewählt werden. Es werden immer nur die Filter angezeigt, die für das gerade aktive Fenster angelegt wurden.

Hinweis

Das Anlagenstammblatt enthält die Werte zu Beginn des Wirtschaftsjahres und das Anlageverzeichnis zeigt die Werte am Ende des Wirtschaftsjahres auf.

Image23 51.jpg

Historischer Stand Anfang

Ist identisch mit dem Wert „Historischer Stand Ende“ des Vorjahres.

Historischer Stand Ende

Errechnet sich aus:

Historischer Stand Anfang 

+ Zugänge - Abgänge +/- Umbuchungen = Historischer Stand Ende


Letzte Per. AfA

Hier wird die Differenz zwischen der durchgeführten Perioden-AfA, und der Per.-AfA des eingeschränkten Zeitraumes angezeigt.

Beispiel

Perioden-AfA-Lauf per Periode 02 durchgeführt (Perioden-AfA = 1000,--). Anlagenverzeichnis per 31.01. ergibt einen Wert von -1.000,-- (da eine Differenz) Anlagenverzeichnis per 28.02. ergibt einen Wert von 0 = Leereintrag (da keine Differenz) Anlagenverzeichnis per 31.03. ergibt einen Wert von 1.000,-- (da Differenz)

Kum. Per.-AfA

Die Periodenabschreibung vom Jahresanfang bis zur eingeschränkten Periode wird angedruckt.

BW Periode

Der Buchwert laut der abgefragten Periodeneinschränkung wird ausgewiesen. D. h. BW Jahresanfang, abzüglich der kum. Perioden AfA bis zur abgefragten Periode.

Hinweis

Wurde noch keine Periodenabschreibung durchgeführt, bleiben die Einträge der letzten Spalte (letzte Per.-AfA, kum. Per.-AfA und BW Periode) leer.