Mesonic:Historien-Wartung

Aus MESOWIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche


In diesem Menüpunkt können die Historieneinträge von Wirtschaftsgütern kontrolliert und neu berechnet werden. Die Historienwartung muss durchgeführt werden, wenn mit der Funktion „Vorjahresmandanten importieren“ Vorjahre hinzugefügt, oder ein Mandant von Version 7.4 auf Version 8 aktualisiert wurde.

Die Historien-Wartung rechnet alle Wirtschaftsgüter ab dem ältesten offenen Wirtschaftsjahr neu durch. Bereits durch die Jahresabschreibung festgeschriebene Historieneinträge bleiben unberührt.

Achtung

Bei Wirtschaftsgütern, die nicht das Kennzeichen "keine AfA" hinterlegt haben und im Feld "Jahres-AfA" einen Wert von 0,00 eingetragen haben, wird im Zuge der Historienwartung der Jahresabschreibungsbetrag anhand von Nutzungsdauer und Anschaffungswert neu berechnet.

Image23 36.png

Buttons
Image23 37.png Alle-Button

Es werden alle Wirtschaftsgüter selektiert

Image23 38.png Umkehr-Button

Die aktuelle Selektion wird umgekehrt.

Achtung - Bei Beginn der Anlagenbuchhaltung nicht im ältesten, offenen Wirtschaftsjahr

Beispiel: Im Jahr 2005 wird mit der ANBU begonnen und die Anlagegütermit den entsprechenden Vortragswerten per 01.01.2005 erfasstoder importiert, obwohl noch das Jahr 2004 offen ist.Wenn im alten Wirtschaftsjahr 2004 die Historienwartungangewählt wird oder ein Anlagegut mit ok gespeichert wird,wird auch eine AfA-Zeile für 2004 in der Entwicklung angelegt.

Der Buchwert wird hierbei aber nicht verändert und die ANBU-Werte sind nicht mehr korrekt.Die Historienwartung wird ab dem ersten, ältestenWirtschaftsjahr ohne Jahresabschreibung durchgeführt. Dahermuss, wenn die ANBU nicht im ältesten, offenenWirtschaftsjahr eines Mandanten eingerichtet wird, für dasalte Jahr erst die Jahresabschreibung durchgeführt werden -auch wenn keine Werte dabei berechnet werden. Wichtig ist,dass das Datum für die letzte FIBU-AfA im Anlagenparametergespeichert wird.