Mesonic:Parameter/Parameter1/FAKT Parameter/Einkauf

Aus MESOWIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche


Image9 181.png

Der Mindestbestellwert darf

Im Personenkontenstamm (Register Fakt) kann ein Mindestbestellwert eingetragen werden, der beim Erfassen eines Einkaufsbeleges und beim Erzeugen einer Lieferantenbestellung (Menüpunkt Lieferantenbestellung bearbeiten) berücksichtigt wird. Hier in den Fakt-Parametern kann entschieden werden, was bei einer Unterschreitung passieren soll:

  • unterschritten werden

Der Mindestbestellwert wird nicht geprüft.

  • unterschritten werden mit Warnung

Wenn ein Beleg in den o.a. Menüpunkten erstellt wird, bei dem der Mindestbestellwert unterschritten wird, wird eine Warnung ausgegeben.

  • nicht unterschritten werden (Beleg wird gespeichert)

Wenn ein Beleg in den o.a. Menüpunkten erzeugt wird, bei dem der Mindestbestellwert unterschritten wird, wird eine Warnung ausgegeben. Der Beleg kann nur gespeichert, nicht aber gedruckt werden.

  • nicht unterschritten werden (Beleg wird nicht gespeichert)

Wenn im Belegerfassen ein Einkaufsbeleg erfasst wird, bei dem der Mindestbestellwert unterschritten wird, kann der Beleg nicht gespeichert werden. Wenn unter Lieferantenbestellungen ein Beleg erzeugt werden soll, bei dem der Mindestbestellwert unterschritten wird, wird kein Beleg erzeugt und die Dispozeilen bleiben vorhanden.

Aktualisieren des Einkaufspreises

Bei einem Lagerzugang kann optional in der Belegart bzw. in der Lagerbuchungsart entschieden werden, ob der letzte und der niedrigste EK in den Artikelstamm zurückgeschrieben werden sollen. Dieser EK kann dann zur Bewertung oder auch zur Rohertragsbildung herangezogen werden. Hier kann entschieden werden, ob diese Einkaufspreise

  • abzügl. Zeilenrabatt
  • abzügl. Summenrabatt
  • abzügl. Skonto

zurück geschrieben werden sollen.

Losgröße / automatische Korrektur

Ist diese Checkbox aktiviert, so wird in der Belegerfassung sowie beim Bestellvorschlag bearbeiten bei der Eingabe der Menge automatisch OHNE Nachfrage die nächste Losgröße ins Eingabefeld gestellt.

Beispiel

Losgröße = 100 Stück; Es werden 86 Stück bestellt, das Programm würde in diesem Fall automatisch die Menge auf 100 Stk. korrigieren.

Lieferantenbestellungen erzeugen
Aufgeteilte Hauptartikel einfügen

Wenn diese Checkbox aktiviert ist und Dispozeilen für Ausprägungen vorhanden sind, werden beim Erzeugen der Lieferantenbestellung der Hauptartikel (mit dem Flag aufgeteilt) und alle Ausprägungen eingefügt. Das hat den Vorteil, dass bei der Verwendung von Zwischenartikel diese in einer späteren Belegstufe weiter aufgeteilt werden können.

Beispiel

Ausprägungsartikel sind mit Lagerort und Charge angelegt. In den Aufteilungsoptionen ist eingestellt, dass im Einkauf bei Bestellungen nur auf den Lagerort, bei Lieferantenlieferscheinen auf die Charge aufgeteilt werden soll. Wird nun der Bestellvorschlag durchgeführt, werden die Zwischenartikel bestellt. Lieferantenbestellung erzeugen und drucken. Wird jetzt der Lieferantenlieferschein im Belegerfassen öffnen, können die Lagerorte weiter auf die Chargen aufgeteilt werden.