Mesonic:Stammdaten1/Mahnparameter

Aus MESOWIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Mahnung ist so konzipiert, dass jeden Tag ein Mahnlauf durchgeführt werden kann. Dabei wird nicht bei jedem Mahnlauf die Mahnstufe erhöht, sondern für jede Faktura wird aufgrund der eingegebenen Parameter (Karenztage) festgestellt, ob diese neu gemahnt wird oder nicht.

Im Menüpunkt

werden die Mahndaten (wann wird gemahnt, Höhe der Mahnspesen, Verzugszinsen%, etc.) festgelegt.

Image19 40.png

Zinsen

Eingabe des Verzugszinsen-Prozentsatzes. Die Verzugszinsen werden pro Faktura tagesgenau errechnet. Bei Teilzahlungen werden die Verzugszinsen mit einem negativen Betrag ausgewiesen, womit die Verzugszinsen Sinnvollerweise nur mehr für den noch verbleibenden Restbetrag berechnet werden. Für Gutschriften und Vorauszahlungen werden keine Verzugszinsen berechnet (außer, die Vorauszahlung wird mit negativem Betrag gebucht).

Achtung

Mahnspesen werden nicht automatisch verbucht.

Letzte Mahnstufe

Hier geben Sie die "letzte" Mahnstufe ein. Diese Eingabe steuert NICHT, ob noch weitere Mahnstufen hochgezählt werden (nach der letzten Mahnstufe könnte ja z.B. ohne Weiteres noch eine Stufe Anwalt und Klage kommen) sondern was mit den OPs geschehen soll, wenn eine OP des Kunden DIESE Mahnstufe überschreitet: Im Konkreten können Sie damit steuern, ob dann ALLE Fakturen des Kunden diese neue höchste Mahnstufe erhalten sollen (also beim Anwalt landen) oder nur die eine betroffene OP eingeklagt werden soll.

In der Eingabemaske können folgende Felder bearbeitet werden:

Stufe

Das Feld Stufe kann nicht editiert werden und zeigt die Mahnstufe an.

Text

Eingabe des Textes der Mahnstufe. Dieser Text kann auch als Überschrift für die Mahnung verwendet werden.

Beispiel

Stufe 0 Kontoblatt Stufe 1 Zahlungserinnerung Stufe 2 1. Mahnung usw.

Tage

Eingabe der Karenztage. Nach verstreichen der Karenztage wird die Mahnstufe in der Mahnvorbereitung erhöht.

Beispiel

Stufe 0 - Kontoblatt: 2 Tage Stufe 1 - Zahlungserinnerung: 7 Tage Stufe 2 - 1. Mahnung: 7 Tage Würde bedeuten, dass eine Faktura 2 Tage, nachdem die Fälligkeit erreicht worden ist, die Mahnstufe 1 erhält. Nach weiteren 7 Tagen soll die Faktura die Mahnstufe 2 erhalten. Nach weiteren 7 Tagen die Mahnstufe 3, etc.

Das bedeutet, dass die Mahnstufe der OP solange hochgezählt wird, solange Karenztage eingetragen sind. Wenn Sie also möchten, dass nach der Mahnstufe 6 keine weitere Mahnzählererhöhung mehr stattfinden soll, geben Sie in der Zeile der Mahnstufe 6 keine Karenztage (also "0") mehr an.

Berechnung des Mahndatums

Valutadatum der Faktura + Nettotage (Zahlungskonditionen) + Karenztage Mahnstufe 0 = Mahndatum für Mahnstufe 1.

Mahnspesen

Eingabe der Spesen, die für diese Mahnstufe anfallen.

WF

In dieser Spalte "WF" kann die Nummer jenes Workflows angegeben werden, der bei Erreichen der jeweiligen Stufe angestoßen werden soll. Um nach Workflow's zu suchen steht der Matchcode zur Verfügung (siehe dazu Workflow-Matchcode im "WINLine START"- Handbuch.

Workflow

In dieser Spalte wird die Bezeichnung des Workflows angezeigt

Typ

Je nach gewähltem Workflow-Typ, wird hier das Symbol dafür angezeigt. Symbol für WF-Startpunkt: Image19 41.png Symbol für WF-Aktionen: Image19 42.png

Umfang bei Klage

Wird die höchste Mahnstufe (siehe oben) überschritten, kann hier vorgegeben werden, ob alle Fakturen oder nur die Fakturen, die diese höchste Mahnstufe überschritten haben, "geklagt" werden sollen.

alle Fakturen: Es werden bei allen offenen Fakturen des Kunden die Mahnzähler auf die Stufe nach der "höchsten Mahnstufe" gesetzt. betroffene Fakturen: Es werden nur jene Fakturen "geklagt", die den entsprechenden Mahnzähler aufweisen.

Achtung

Wird die Option "alle Fakturen" verwendet und eine Faktura erreicht die Klagestufe, bekommen alle Fakturen ebenfalls die Klagestufe.

Beispiel

Letzte Mahnstufe ist 4, es wurde die Option "alle Fakturen" gewählt. Kommt nun eine Faktura (von 10) in die Mahnstufe 5, bekommen auch die restlichen 9 Fakturen die Mahnstufe 5.

Durch Drücken der Taste F5 werden alle Angaben gespeichert. Durch Drücken der ESC-Taste wird das Fenster geschlossen.

Durch Anklicken des Buttons Gerichtskosten können Gerichtskosten, die bei zu definierenden Mahnstufen verwendet werden, betragsabhängig definiert werden.

Hinweis

Im Menüpunkt

können die Mahnstufen einzelner Fakturen manuell editiert werden.