Mesonic:Stammdaten2/Artikelgruppen

Aus MESOWIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche


Artikelgruppen fassen Einzelartikel zusammen. Auf diese Weise können Sie eine Reihe von Artikel mit denselben Eigenschaften ausstatten, bzw. einen Artikelbereich leicht auswerten (z.B. Verkaufsstatistik) oder pflegen (z.B. Preiswartung).

Image21 232.png

Im Feld Gruppe im Artikelstamm können Sie einen Artikel einer Artikelgruppe zuordnen. Sie können max. 99 Artikelgruppen anlegen.

Artikelgruppen werden im Menüpunkt

angelegt und gewartet.

Beschreibung der Eingabefelder
Gruppennummer

Die Gruppennummer ist numerisch. Die Zahlen 0-99 stehen Ihnen zu Verfügung.

Bezeichnung

Die Gruppenbezeichnung ist 20stellig und alphanumerisch. Geben Sie eine Bezeichnung für die jeweilige Gruppe ein.

Priorität

Für jede Artikelgruppe kann eine Berechtigungsstufe vergeben werden. Wenn der Anwender eine Artikelgruppe bearbeiten will, wird geprüft, ob die Berechtigungsstufe des Anwenders eine Bearbeitung der Artikelgruppe erlaubt (nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem WINLine ADMIN - Handbuch).

ZFV - Zeilenformel Verkauf

Eingabe der Formel für den Verkauf. Diese Formel wird nur dann verwendet, wenn ein Beleg in den Belegstufen 1 (Angebot) bis 4 (Faktura) bearbeitet wird. Im nebenstehenden Feld ist die Bezeichnung der Formel sichtbar. Vergessen Sie nach Eingabe und Speichern der Formel nicht, auch noch die Artikelgruppe zu speichern. Durch Drücken der F9-Taste kann nach allen bereits angelegten Formeln gesucht werden. Die Formel selbst kann durch Anklicken des FORMEL EDITIEREN-Buttons bearbeitet werden.

BFV - Belegformel Verkauf

Eingabe einer Formel, die über den gesamten Beleg rechnet, z.B. Errechnung der Packstoffsummen, die in die entsprechenden Summenvariablen gerechnet werden und am Ende des Beleges in Form eines zusätzlichen Artikels abgerufen werden. Diese Formel wird nur dann verwendet, wenn ein Beleg in den Belegstufen 1 (Angebot) bis 4 (Faktura) bearbeitet wird. Im Feld daneben wird die Bezeichnung der Formel angezeigt. Durch Drücken der F9-Taste kann nach allen bereits angelegten Formeln gesucht werden. Die Formel selbst kann durch Anklicken des FORMEL EDITIEREN-Buttons bearbeitet werden.

ZFE - Zeilenformel Einkauf

Eingabe der Formel für den Einkauf. Diese Formel wird nur dann verwendet, wenn ein Beleg in den Belegstufen 5 (L.Anfrage) bis 8 (L.Faktura) bearbeitet wird. Im nebenstehenden Feld ist die Bezeichnung der Formel sichtbar. Vergessen Sie nach Eingabe und Speichern der Formel nicht, auch noch die Artikelgruppe zu speichern. Durch Drücken der F9-Taste kann nach allen bereits angelegten Formeln gesucht werden. Die Formel selbst kann durch Anklicken des FORMEL EDITIEREN-Buttons bearbeitet werden.

BFE - Belegformel Einkauf

Eingabe einer Formel, die über den gesamten Beleg rechnet, z.B. Errechnung der Packstoffsummen, die in die entsprechenden Summenvariablen gerechnet werden und am Ende des Beleges in Form eines zusätzlichen Artikels abgerufen werden. Diese Formel wird nur dann verwendet, wenn ein Beleg in den Belegstufen 5 (L.Anfrage) bis 8 (L.Faktura) bearbeitet wird. Im Feld daneben wird die Bezeichnung der Formel angezeigt. Durch Drücken der F9-Taste kann nach allen bereits angelegten Formeln gesucht werden. Die Formel selbst kann durch Anklicken des FORMEL EDITIEREN-Buttons bearbeitet werden.

Nähere Information zur Formelgestaltung entnehmen Sie bitte den Kapiteln "Formel-Fenster", "Formel Erstellen", "Formelstamm" und "Formelfunktionen der WINLine FAKT"

Bezugsnebenkosten (BNK)

Hinterlegen Sie hier die Bezugsnebenkosten in Prozent. Die Bezugsnebenkosten werden vom EK-Preis ausgehend berechnet und bei der Zubuchung ins Lager automatisch dem Lagerwert zugerechnet - und erhöhen somit den Einstandspreis im Lager

Nachkommastellen

Komma: Nachkommastellen für die Menge Komma 2: Nachkommastellen für die "Menge2" Hinterlegen Sie hier, mit wie vielen Nachkommastellen bei den Mengen gearbeitet werden soll (max. 4 Nachkommastellen). Das gilt auch für die Funktion der "Menge 2" (siehe Artikel - Preise)

Rabattsperre

Aktivieren Sie diese Option, um die Summenrabattberechnung für diese Artikelgruppe zu unterbinden.

Skontosperre

Aktivieren Sie diese Option, um diese Artikelgruppe aus der Bildung der Skontobasis zu entfernen.

Rohertragssperre

Im Programm WINLine START, Menüpunkt Optionen/FAKT-Parameter kann ein Mindestrohertrag und ein Sollrohertrag eingestellt werden. Pro Artikelgruppe kann definiert werden, was geschehen soll, wenn dieser Mindest- bzw. Sollwert unterschritten wird. Dabei stehen die Optionen

  • 1 - Warnung

Es erfolgt eine Meldung, der Bearbeiter kann die Erfassung der Belegzeile nach Bestätigung der Warnung fortsetzen.

  • 2 - Sperre

Es erfolgt eine Meldung, der Bearbeiter kann die Erfassung der Belegzeile nach Bestätigung der Warnung nicht fortsetzen. Entweder wird eine andere Belegzeile erfasst, oder einer der Faktoren die den Rohertrag bestimmen (Einstandspreis, Verkaufspreis, Rabatte) wird editiert.

  • 0 - Keine Prüfung

zur Verfügung.

Der Prozentsatz, der geprüft werden kann, kann auch optional über die Einstellungen im Vertreterstamm übersteuert werden.

Preisnachkomma

Hier kann eingestellt werden, wie viele Nachkommastellen beim Preis berücksichtigt werden sollen. Standardmäßig wird hier 2 vorgeschlagen, es können jedoch bis zu 6 Nachkommastellen gewählt werden.

Hinweis

Wenn in der Artikelgruppe die Preisnachkommastellen verändert werden, gilt dies für alle Artikel, die diese Artikelgruppe hinterlegt haben. Wenn der Artikel mit einem Preis mit 4 Nachkommastellen angelegt wurde, so wird bei einer Änderung der Artikelgruppe auf z.B. 2 Nachkommastellen der Preis zwar mit weniger Nachkommastellen angezeigt, intern bleibt jedoch der ursprüngliche Preis erhalten (mit denen auch die Berechnungen durchgeführt werden). D.h. nach einer Umstellung müssen über die Preiswartung die Preise korrigiert werden.

Durch Anklicken des Zuweisen-Buttons können Artikelgruppen auf einfache Art und Weise bereits angelegten Artikel zugeordnet werden.