Mesonic:Stammdaten4/Betriebsstamm/Firma

Aus MESOWIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche


Image14 0.jpg

Firmen-Nr.

Vergeben Sie hier die Firmennummer für Ihren Betrieb. Es können beliebig viele Nummern vergeben werden. Sie können nur einen Betrieb auf den Hauptbetrieb setzen. Dieser Betrieb wird Ihnen im Arbeitnehmerstamm automatisch vorgeschlagen. Bei der [[Mesonic:MESONIC System Manager/Installation EWL/Einrichtung|Einrichtung]] weiterer Betriebe werden Sie vom Programm gefragt, ob der Hauptbetrieb bestehen bleiben soll. Sind mehrere Betriebe hinterlegt, können Sie über die Lupenfunktion einen Betrieb auswählen.

Akt.Abr.-monat/Abr.-jahr

Bei der Ersteinrichtung eines Betriebes werden Sie aufgefordert, die Abrechnungsperiode einzugeben. Danach lässt sich diese Eingabe nicht mehr editieren.

Empfehlung

Wenn Sie im laufenden Jahr das Programm erstmalig einrichten, empfehlen wir Ihnen immer auf den Januar des laufenden Jahres aufzusetzen und die Monate nach zu erfassen. Ansonsten ist eine korrekte Abrechnung bei Einmalzahlungen nicht mehr gewährleistet. Richten Sie bei einer Ersteinrichtung bitte auch in den Arbeitnehmerstammdaten die SV-Vorjahres-Bezüge ein.

BetriebsNr.

Hier hinterlegen Sie die Betriebsnummer, die Sie von der Bundesagentur für Arbeit zugeteilt bekommen haben. Diese Nummer wird automatisch auf Gültigkeit geprüft. Zudem wird die Arbeitgeber-Betriebsnummer gegen die Betriebsnummerntabelle der Krankenkasse geprüft, so dass die Arbeitgeber-Betriebsnummer z. B. mit einer Krankenkassen-Betriebsnummer nicht mehr identisch sein kann. Eine Eingabe ist nicht möglich, wenn eine Übereinstimmung vorliegt. Bei Unstimmigkeiten wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Agentur für Arbeit.

Name/Name2/Straße/Straße2

Hinterlegen Sie hier die Firmenkurz- und Langbezeichnung und die Straße mit eventuellem Postfach oder abweichender Straße.

LKZ/PLZ/Ort

Aus der Auswahlbox kann der Landescode des Staates ausgewählt werden, in dem der Betrieb seinen Standort hat. Die Postleitzahl und der Ort werden mit dem hinterlegten aktuellen Postleitzahlenverzeichnis geprüft. Wenn Sie eine Postleitzahl nicht wissen, können Sie in diesem Verzeichnis die Postleitzahl suchen. Mit der Lupenfunktion gelangen Sie in das hinterlegte Verzeichnis. Geben Sie wiederum nur die Postleitzahl ein, wird Ihnen der Ort automatisch eingestellt. Die zweite Postleitzahl ist für eine eventuelle Postfach-Postleitzahl.

Krankenkasse/Umlage

Schlüsseln Sie hier, ob Ihr Betrieb am Umlageverfahren teilnimmt.

  • 0:keine Umlage
  • 1:U1/U2

Umlage zum Ausgleich der Arbeitgeber-Aufwendungen bei Krankheit und bei Mutterschutz

  • 2:U2

Umlage zum Ausgleich der Arbeitgeber-Aufwendungen bei Mutterschutz

Beim Speichern mit der Eingabe "keine Umlage" erscheint die Folgende Meldung:

Image14 1.jpg

Bestätigen Sie mit "Ja", kann der Eintrag gespeichert werden.

Über den Nein-Button bleiben Sie in der Maske und können das entsprechende Umlage-Kennzeichen auswählen.

Im Arbeitnehmerstamm/SV 1 wird bei einer Neuanlage das Flag für Umlage automatisch gesetzt, wenn hier als Hauptbetrieb das Umlage-Kennzeichen "1:U1/U2" oder "2:U2" hinterlegt ist.

Umlage Krankenkasse

Es empfiehlt sich, dieses Feld nicht zu belegen. Bleibt dieses Feld frei, wird im Arbeitnehmerstamm/SV 1 mit der Eingabe der Einzugsstelle diese gleichzeitig in das Feld "Umlage Krankenkasse" eingetragen. Selektieren Sie hier eine Krankenkasse, wird diese im Arbeitnehmerstamm vorgeschlagen.

Wenn Sie noch keine Krankenkassen aufgenommen haben, können Sie über die Lupenfunktion eine neue Krankenkasse aufnehmen, um hier eine Umlagekasse schlüsseln zu können.

U1-Umlagesatz/-Erstattung

Hier können Sie für Ihren Betrieb schlüsseln, welcher Beitrags- und Erstattungssatz grundsätzlich für Ihren Betrieb gilt. Für die Umlage 1 gibt es hier von den Krankenkassen eine Wahlmöglichkeit, von der die Höhe der Beiträge und der Erstattungssatz abhängen.

Bundesland

Wählen Sie hier das Bundesland aus, zu dem Ihre Betriebsstätte gehört. Hierüber werden die kirchensteuerlichen Bestimmungen der einzelnen Bundesländer gesteuert und die Kammerzugehörigkeit der Bundesländer Bremen und Saarland berücksichtigt. Dadurch, dass der Bereich Bremerhaven im Bundesland Bremen eine abweichende Regelung zur Aufteilung der pauschalen Kirchensteuer hat, ist Bremerhaven als extra Bundesland zu schlüsseln.

Telefon/Fax

Eingabe der Telefon- bzw. Faxnummer.

E-Mail

Hier hinterlegen Sie die Mailadresse Ihres Betriebes.

Hauptbetrieb

Dieses Feld wird selektiert, wenn es sich um Ihren Hauptbetrieb (Zentrale) handelt. Sie können nur einen Betrieb auf den Hauptbetrieb setzen. Dieser Betrieb wird Ihnen im Arbeitnehmerstamm automatisch vorgeschlagen. Bei der [[Mesonic:MESONIC System Manager/Installation EWL/Einrichtung|Einrichtung]] weiterer Betriebe werden Sie vom Programm gefragt, ob der Hauptbetrieb bestehen bleiben soll.

Jahresausgleich

Eine Selektion bewirkt, dass eine Prüfung im Monat 12 erfolgt, ob ein automatischer Jahresausgleich vom Arbeitgeber durchgeführt wird und Erstattungen ggf. auf der Abrechnung 12 erscheinen.

Die vorgenommene Selektion wird in den Arbeitnehmerstamm übertragen.

Ein automatischer Ausgleich erfolgt nur für Arbeitnehmer, die unbeschränkt steuerpflichtig sind und das ganze Jahr in einem ständigen Dienstverhältnis gestanden haben.

Kein Ausgleich durchgeführt werden darf, wenn folgende Punkte zutreffen:

  • AN-Stamm, Freibetrag im Minus erfasst (gilt dann als Hinzurechnungsbetrag) –kein Ausgleich
  • AN muss vom 01.01.-31.12. beschäftigt sein – wenn nicht, kein Ausgleich
  • AN mit Steuerklassen V oder VI für das ganze oder Teile des Jahres –kein Ausgleich
  • AN mit Steuerklasse III oder IV für ein Teil des Jahres – kein Ausgleich
  • AN mit abgerechneten Lohnarten mit Schema M=Mutterschaftsgeld – kein Ausgleich
  • AN mit abgerechneten Lohnarten mit Schema A=Altersteilzeit –kein Ausgleich
  • AN mit Eintragungen von Unterbrechungen auf der Lst-Karte. Abfrage im Personalstamm. - kein Ausgleich
  • AN muss das ganze Jahr mit der allgemeinen Lohnsteuertabelle abgerechnet worden sein - wenn nicht - kein Ausgleich

Weitere Kriterien müssen Sie entscheiden und den Arbeitnehmer aus der Lst-Jahresausgleichs-Prüfung im Arbeitnehmerstamm deselektieren, wie bei: Abrechnung von Kurzarbeitergeld, Wintergeld, Entschädigungen für Verdienstausfall nach dem Bundesseuchengesetz, Verlegung des Wohnsitzes auf das Inland oder Ausland im Laufe eines Jahres, dass die unbeschränkte Steuerpflicht beginnt oder endet, auf Wunsch des AN, Arbeitslohn nach dem Doppelbesteuerungsabkommen

Rechtskreis

Im Menüpunkt

sind die aktuellen Beitragsbemessungen für die RV/AV und KV/PV der verschiedenen Rechtskreise hinterlegt. Hier können Sie schlüsseln zu welcher Bemessung/welchem Rechtskreis Ihr Betrieb zugeteilt ist. Hier gibt es folgende Möglichkeiten:

  • W KV / RV West
  • O KV / RV Ost