Mesonic:Stammdaten7/Stückliste detailliert

Aus MESOWIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche


Im Menüpunkt

können Stücklisten exportiert werden.

Um eine Stückliste exportieren zu können muss eine Vorlage vorhanden sein, bzw. erstellt werden, die beim Export verwendet werden soll. Dabei kann frei entschieden werden, welche Felder angezeigt werden.

Die Definition der Vorlagen erfolgt im Menüpunkt

Folgende Eingaben können zum Export von Stücklisten getroffen werden:

Image11 96.png

Vorbelegung

In diesem Feld kann mit der Matchcode-Funktion (F9 oder Anklicken der Lupe) nach bestehenden Export-Vorbelegungen gesucht werden oder eine neue Bezeichnung für ein Export-Schema eingegeben werden.

Datensatzselektion

Folgende Varianten können selektiert werden:

Image11 97.png

Nach Drücken des INFO-Buttons zeigt das Programm an, wie viele Stücklisten insgesamt vorhanden sind, wie viele davon seit dem letzten Export neu angelegt oder verändert worden sind.

Exportkennzeichen bei Subebenen berücksichtigen

Bei aktivierter Checkbox wird bei allen Subebenen der Stücklisten die exportiert werden, das entsprechende Kennzeichen gesetzt, damit beim nächsten Export nur die neuen oder veränderten Subebenen erkannt werden können.

Exportkennzeichen setzen

Ist diese Checkbox selektiert, wird bei allen Stücklisten, die exportiert werden, das entsprechende Kennzeichen gesetzt, damit beim nächsten Export nur die neuen oder veränderten Stücklisten erkannt werden können.

Vorhandene ODBC-Treiber

Hier kann ausgewählt werden, welches Datenformat beim Export erzeugt werden soll. Zur Auswahl stehen alle ODBC-Treiber, die im System installiert sind, z.B.:

Image11 98.png

Je nachdem, welcher Treiber angewählt wurde, wird die weitere Eingabe des Zielpfades und des Namens der Ausgabedatei bzw. Tabelle oder Datenbank gestaltet.

Beispiel

Wird das Format "MS-Access Treiber (MDB)" gewählt, muss der Pfad, der Datenbankname sowie der Tabellenname angegeben werden, in den die Datensätze exportiert werden sollen. Wird das Format "MS-SQL-Server" gewählt, muss der SQL-Servername sowie der Datenbank- und Tabellenname eingetragen werden, etc.

Wird beim Export eine bereits bestehende Ausgabedatei bzw. -tabelle angesprochen, werden neue Datensätze angehängt und idente Datensätze (d.h. z.B. gleiche Stücklisten, die schon einmal exportiert worden sind) überschrieben.

Hinweis

Je nachdem, welche ODBC-Treiber verwendet werden bzw. welche ODBC-Treiber-Version verwendet wird, kann es zu ungewünschten Verhalten des Export/Imports kommen, wenn Sonderzeichen im Ziel- Verzeichnisnamen oder im Datenbankname vorkommen. Aus diesem Grund wird - wenn solche Sonderzeichen verwendet werden - eine entsprechende Warnmeldung ausgegeben:

Image11 99.png

Sprechende Spaltenbezeichnungen

Aktiviert man die Checkbox "Sprechende Spaltenbezeichnungen" so erhalten Tabellen, die exportiert werden sollen, jeweils die Spaltenbezeichnung, die auch in der Vorlage definiert wurde. Wird die Checkbox nicht aktiviert, so werden die Spalten so benannt, wie sie auch in den Tabellen der WINLine-Datenbank heißen.

Image11 100.png

Vorlage

Durch Eingabe der Vorlage kann festgelegt werden, welche Datenfelder in welcher Reihenfolge exportiert werden sollen. Die Vorlagen werden im Menüpunkt

erstellt.

Vorlagenfilter

Durch Auswahl eines Vorlagenfilters aus der Auswahllistbox (hier werden alle bereits angelegten Filter für den ausgewählten Stammdatentyp angezeigt) kann die Ausgabe der Datensätze auf bestimmte Datensätze beschränkt werden.

Die Anlage der Filter erfolgt durch Anklicken des Filter-Buttons, der sich neben dem Eingabefeld befindet - damit werden Sie durch den Filter-Assistenten geführt, der bei der Anlage eines Filters hilft. Wird ein neuer Filter angelegt, wird dieser automatisch ins Eingabefenster gestellt und kann natürlich durch einen anderen (bzw. keinen Filter) aus der Auswahllistbox ersetzt werden.

Stückliste von/bis

Angabe der Stückliste(n) die exportiert werden soll. Zur Suche nach Stücklisten steht der "Stücklisten-Matchcode" zur Verfügung.

Artikel
Artikel - Stückliste

Durch Aktivieren der Checkbox kann festgelegt werden, ob beim Export auch Produktionsartikel berücksichtigt werden sollen -> Checkbox ist aktiviert, oder ob nur Stücklisten exportiert werden sollen -> Checkbox ist deaktiviert. D.h. ist eine Stückliste bei mehreren Produktionsartikeln vorhanden, so werden bei aktivierter Checkbox alle Produktionsartikel (inkl. zugehöriger Stücklistenartikel) ausgegeben. Im Gegensatz dazu, wenn die Checkbox nicht aktiviert ist, wird NUR die Stückliste ausgegeben.

Von/bis

Über diese Selektion kann eine Einschränkung auf die Produktionsartikel erfolgen.

Tätigkeiten

Durch Aktivieren der Checkbox kann definiert werden, dass auch die Tätigkeiten der Stücklisten exportiert werden.

Varianten

Gibt es in den zu exportierenden Stücklisten mehrere Varianten, kann durch Aktivieren dieser Option bestimmt werden, ob diese ebenfalls mitausgegeben werden sollen.

Im Eingabefeld kann weiters bestimmt werden welcher Variantenstring bei den Stücklisten verwendet werden soll.

Hinweis

Der angegebener Variantenstring bezieht sich auf alle ausgewählten Stücklisten !

Buttons
Image11 101.png OK

Durch Drücken des OK-Buttons wird der Export gestartet.

Image11 102.png Ende

Mit dem Ende-Button wird das Fenster geschlossen. Nicht gespeicherte Einstellungen werden dabei verworfen.

Image11 103.png Exportvorschau

Nach Drücken des Buttons "Exportvorschau" werden sämtliche Datensätze, die nach Starten des Exports durch Drücken des "OK"-Buttons exportiert werden würden, in einer Tabelle am Bildschirm angezeigt.

Image11 104.png Eingaben initialisieren

Durch Drücken des Buttons "Eingaben initialisieren" werden alle Eingaben und Selektionen im Export-Fenster wieder gelöscht (z.B. auf welchen Pfad oder Tabellennamen ausgegeben werden soll). Danach kann der Export von Null weg neu definiert werden. Außerdem kann durch Bestätigung der Abfrage "Wollen Sie die Vorbelegung "xxxxxx" löschen" (xxxxxx steht für den Namen der Vorbelegung) die Vorbelegung aus der Datenbank gelöscht werden.

Beispiele

Exportiert wird die Stückliste "Fahrrad" mit verschiedenen Optionen:

Image11 105.png

1. Export der Stückliste ohne weitere Einschränkungen

Image11 106.png

Es wird NUR die (selektierte) Stückliste ausgegeben.

2. Export der Stückliste unter Einbeziehung der Produktionsartikel

Image11 107.png

Es werden alle Produktionsartikel (inkl. hinterlegter Stücklistenartikel) ausgegeben, die die selektierte Stückliste hinterlegt haben.

3. Export der Stückliste inkl. Tätigkeiten

Image11 108.png

Auch die Tätigkeiten werden exportiert.

4. Export der Stückliste mit bestimmten Varianten

Der Export der Stückliste soll unter Verwendung der "Variante B" erfolgen. Aktiviert wird dazu die Option "Varianten", und im Eingabefeld wir die Variante "B" angegeben:

Image11 109.png

Für den Export wird für den Artikel "19000 Fahrrad - Rahmen" die Variante "B" herangezogen.