Mesonic:Teilwert-Abgang

Aus MESOWIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche


Von einem Teilwertabgang spricht man, wenn nicht das komplette Anlagegut, sondern nur ein Teil davon aus dem Betrieb ausscheidet.

Um einen Teilwertabgang durchzuführen, gehen Sie in den Menüpunkt

Image23 29.jpg

Inventarnummer

Hier geben Sie die Inventarnummer des Anlagegutes laut Anlage im Anlagenstamm ein. Zur Erleichterung können Sie wieder unsere Matchcode-Suchfunktion nützen (Drücken der F9-Taste oder Anklicken der kleinen Lupe hinter dem Eingabefeld).

Subnummer

Eingabe der Subnummer, falls Sie für dieses Anlagegut eine Subnummer im Anlagenstamm angelegt haben.

incl. Subanlagen

Die Checkbox "inkl. Subanlagen" kann bei Hauptanlagen, für die auch Subanlagen existieren, aktiviert werden. Dies bewirkt, dass alle Subanlagen ebenfalls abgehen. Der eingetragene Verkaufserlös wird dabei auf alle Anlagen auf Basis des Anschaffungswertes gleichmäßig aufgeteilt. Wie beim Verkaufserlös wird hier der Abgangsbetrag auf Basis des Anschaffungswertes gleichmäßig aufgeteilt.

Datum

Eingabe des Datums, wann der Teilwertabgang stattgefunden hat. Dieses Datum ist besonders wichtig für die anteilige Abgangs-AfA-Berechnung aufgrund der im Anlagenstamm hinterlegten Abgangsregel.

Achtung

Wenn bei einem Teilwertabgang der Erste des Monats als Abgangsdatum eingegeben wird, wird die Abgangs-AfA nur bis zum Vormonat gerechnet.

Betrag

Eingabe des Betrages, mit welchem die Anlage abgeht (Abgangswert inkl. Abgangs-AfA). Aus dem Verhältnis zwischen Abgangswert und Anschaffungswert wird ein Prozentsatz errechnet, der das Verhältnis der normalen Jahresabschreibung zur Teilwertabschreibung angibt. Bei Eingabe eines Minusbetrages wird der Wert des Anlagegutes erhöht.

Verkaufserlös

Geben Sie hier den Verkaufserlös oder die Versicherungsentschädigung für das abgegangene Wirtschaftsgut ein. Anhand des Verkaufserlöses und des Abgangsbuchwertes wird der Gewinn bzw. Verlust ermittelt, welcher auf der Liste der Abgänge ausgewiesen wird,

Text

Hier kann ein 255stelliger Buchungstext eingegeben werden. Dieser Text wird in den Auswertungen Historien-Journal und Anlagestammblatt angedruckt.

Image23 20.png Durch Drücken des OK-Buttons wird die Abgangsbuchung abgestellt.

Image23 23.png Mit dem ENDE-Button wird das Fenster geschlossen (ohne dass Buchungen gespeichert oder abgestellt werden).

Image23 21.png Nach Drücken des INFO-Buttons werden die wesentlichsten Werte des aktiven Anlagegutes angezeigt. (Anschaffung, AfA, TW-Abgang, letzte Änderung, usw.)

Beispiel

Sie haben ein Anlagegut mit einem Anschaffungswert von € 40.000,--in Ihrem Betrieb. ND: 5Jahre

Ein Teil dieses Anlagegutes scheidet in der 2. Jahreshälfte (z. B. durch Verkauf eines Teiles der Anlage) aus.

Abgangswert: € 10.000,-- Das bedeutet in diesem Fall, dass 25% von diesem Anlagegut abgegangen sind.

AfA: Die Abgangsabschreibung umfasst nur jenen Teil der AfA, der mit dem Abgang verbunden ist. Normale Abschreibung und Abgangsabschreibung stehen im gleichen Verhältnis zueinander wie Anschaffungswert und Abgangswert.

normale AfA: 20% € 8.000,-- Da das Gut in der 2. Jahreshälfte ausgeschieden ist und als Abgangsregel "Halbjahres-AfA" hinterlegt ist, nimmt man die gesamte Jahresabschreibung als Basis für die Berechnung der Abgangs-AfA. 25 % Abgangsabschreibung € 2.000,-- Durch diesen Teilwertabgang ändert sich dann natürlich auch der Buchwert, Restbuchwert etc. dieses Anlagegutes. Nach der Abgangs-AfA ergibt sich daher ein neuer Buchwert von € 30.000,-- , eine neue Jahres-AfA von € 6.000,-- und nach erfolgter Jahresabschreibung der Restbuchwert von € 24.000,--.

Wenn Sie sich ein Anlagenverzeichnis ausdrucken, haben Sie die Informationen des Teilwertabganges automatisch verzeichnet.

Image23 30.jpg

Stornierung eines Teilwertabganges

Ein Teilwertabgang kann - solange der Abschreibungslauf noch nicht durchgeführt wurde - im Menü "Anlagenstamm", Register "Entwicklung", über den Button "Entfernen" storniert werden.

Hinweis

Bei einem Teilwertabgang wird geprüft, ob es an einem jüngeren Datum bereits eine Umbuchung gibt und eine Meldung ausgegeben. Die Umbuchung muss dann erst gelöscht werden, bevor der Teilwertabgang gebucht werden kann.