Mesonic:WINLine LOHN - Deutschland

Aus MESOWIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche


Der WINLine LOHN unterstützt Sie bei allen Anforderungen, die in einem mittelständischen Betrieb an das Personalwesen und die -abrechnung gestellt werden.

Die für alle MESONIC-Produkte typische Flexibilität macht Sie auch beim LOHN unabhängig - durch frei definierbare Bezüge und Abzüge, Lohnarten und eine umfangreiche, trotzdem intuitive Formelsprache.

Die Bruttolohnerfassung ist einfach und schnell zu erledigen, sie kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt der Abrechnungsperiode erfolgen und natürlich können die Basisdaten der Bruttoabrechnung auch über Zeiterfassungssysteme oder Fremdprogramme gesammelt und anschließend automatisch in den LOHN übergeben werden.

Gerade im Bereich des LOHNs sind umfangreiche Auswertungen notwendig und die Zusammenarbeit mit Krankenkassen und dem Finanzamt muss reibungslos funktionieren. Dafür sorgen wir durch die Testierung des LOHNs.

Schlussendlich ist der LOHN auch der Angelpunkt und die Grundlage für die Organisation der Human Ressources. Nutzen Sie die offene Datenbank der WINLine mit den frei definierbaren Feldern und das integrierte Archiv, um wichtige Informationen zu sammeln und vor allem auch wieder zu finden.

Die Sicherheit des Standards individuell angepasst

Was man sich von einer Software am meisten wünscht? Sie soll sicher sein, tausende Anwender, die das Programm bereits einsetzen, sollen dafür garantieren, dass man keine unliebsamen Überraschungen erlebt. Und sie soll sich natürlich auch den Bedürfnissen des Anwenders anpassen - am besten gleich eine maßgeschneiderte Lösung. Ein Widerspruch? Nicht für den WINLine LOHN.

Hier genießen Sie die Sicherheit eines Standardprogramms und können trotzdem individuelle Lösungen realisieren. Zum Beispiel mit den pro Lohnart definierbaren Kennzeichen in den Bezügen und Abzügen. Alles ist einstellbar - Direktversicherung, Sachbezüge, Nettolohnvereinbarungen, sonstige Bezüge, mehrjährige Bezüge, pauschale Steuer frei editierbar und wahlweise von Arbeitnehmer oder Arbeitgeber getragen, vermögenswirksame Leistungen und Kammerbeiträge sind nur einige Beispiele.

Und sollte das Programm einmal etwas nicht vorsehen, gibt es immer noch die WINLine Formel - hier können Sie die Berechnungen völlig frei gestalten. Dabei stehen Ihnen alle im WINLine LOHN gespeicherten Werte zur Verfügung, z. B. Grundbezüge, Arbeitstage, Brutto, Netto, Durchschnitte, Stunden, Konstanten, …

Schnelle und einfache Bruttolohnerfassung

Bei der Bruttolohnerfassung geht es um Geschwindigkeit, Komfort und hohe Automatisierung. Genau über diese Eigenschaften verfügen Sie mit dem WINLine LOHN. Die Erfassung der Zeilen erfolgt mit der Tastatur, ohne dass die Maus benutzt werden muss. Oder die jeweils für den Arbeitnehmer vereinbarten Lohnarten werden vom Programm automatisch vorgeschlagen. Dabei wird auch eine Gültigkeitsdauer berücksichtigt, so dass dieser Vorschlag immer in den jeweils richtigen Perioden erfolgt. Sie können Folgelohnarten mit anderen Bezügen verknüpfen. Oder die Daten werden von einer Betriebsdatenerfassung oder sonstigen Zeitaufzeichnung direkt in die Bruttoerfassung importiert. In jedem Fall können Sie natürlich neben dem Import auch noch die monatlichen festen Bezüge aktivieren.

Auswerten, zahlen, kommunizieren

Nach der Abrechnung des Nettolohns sollte die Hauptarbeit schon getan sein. Alle folgenden Auswertungen, die laufenden Meldungen und die Kommunikation mit den anderen betriebswirtschaftlichen Programmen sollte voll automatisch erfolgen. Und genau so funktioniert das im WINLine LOHN auch. Sobald die Nettoabrechnung erfolgt ist, können Sie auf Knopfdruck die Auswertungen für Finanzamt, Krankenkasse, Berufsgenossenschaft und Sozialversicherung erzeugen.

Die Überweisungsträger für die Nettoauszahlung und VWL werden auf Scheck oder Formular gedruckt, oder im Clearingformat ausgegeben. Die Daten der Lohnabrechnung werden automatisch in die FIBU exportiert und gebucht. Die auf Kostenstellen, und/oder Kostenträger erfassten Daten werden automatisch mit den richtigen Kostenarten verknüpft und in die WINLine KORE übergeben.

Trotzdem bleiben Sie flexibel. Sollten Änderungen bereits abgeschlossener Perioden notwendig sein, dann können Sie diese jederzeit durchführen. Dank der Rückrechnung sind schon abgeschlossene Perioden genau so einfach und automatisiert abwickelbar wie die aktuelle Periode, wobei die Besonderheit der „Märzklausel“ natürlich vollautomatisch vom Programm erkannt und abgerechnet wird.

Und natürlich können Sie alle Daten aller Perioden auch rückwirkend auswerten. Monatsabschlüsse löschen in der WINLine keine Daten, sondern eröffnen lediglich neue Auswerteperioden. Alle erfassten Daten stehen immer zur Verfügung. Sie sehen, der LOHN ist wirklich kommunikativ und einfach.

Geprüfte Qualität

Gerade im LOHN-Bereich muss intensiv mit Ämtern und Behörden kommuniziert werden. Das Finanzamt und die Krankenkassen erhalten Auswertungen aus dem LOHN und haben sehr genaue Vorstellungen über die Qualität dieser Informationen. Der WINLine LOHN wurde in Abstimmung mit diesen Vorschriften entwickelt und erfüllt sie. So bestätigt die Oberfinanzdirektion, dass das Lohnsteueranmeldungsformular genehmigt ist.

Im Gegensatz zu vielen anderen DEÜV-geprüften Softwareprogrammen ist der WINLine LOHN Voll-DEÜV fähig. Dies bedeutet, dass nicht nur Jahresmeldungen, sondern auch Monatsmeldungen (z. B. An-/Abmeldungen, Unterbrechungsmeldungen, Meldungen wegen Wechsel der Krankenkasse, Meldung bei Beitragsgruppenwechsel, Sondermeldungen, etc.) vom Programm erstellt werden.

Mehr Themen:


Foopn.gif WINLine LOHN - Deutschland
      Foclsd.gif Installationsformen1      
      Foclsd.gif Stammdaten4      
      Foclsd.gif Abrechnen1      
      Foclsd.gif Auswertungen4      
      Foclsd.gif DEÜV1      
      Foclsd.gif Abschluss3