Mesonic:Zuschreibung

Aus MESOWIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Zuschreibung ist eine Buchung, welche die in Vorjahren zuviel gebuchte Abschreibung berichtigt. Es liegt z.B. die Voraussetzung für in Vorjahren vorgenommene Teilwertabschreibungen nicht mehr vor, dann werden diese Teilwertabschreibungen durch eine Zuschreibung im aktuellen Wirtschaftsjahr berichtigt. Die Zuschreibung wird separat im Anlagenverzeichnis oder Anlagenspiegel ausgegeben.

Zuschreibungen können Sie im Menüpunkt

erfassen.

Image23 33.png

Inventarnr.

Eingabe der Inventarnummer, lt. Anlage im Menüpunkt

Die Matchcode-Funktion erleichtert Ihnen die Suche.

Subnr.

Eingabe der Subnummer, lt. Anlage beim Pkt. Anlagenstamm; auch hier steht Ihnen die Matchcode-Funktion zur Verfügung.

Datum

Auswahl des Datums, zu dem die Zuschreibung durchgeführt werden soll.


Steuerrechtlich/handelsrechtlich

Eine Zuschreibung kann sowohl steuerrechtlich als auch handelsrechtlich durchgeführt werden. Daher gibt es für beide Varianten die Möglichkeit, eine Abschreibung bzw. eine Zuschreibung durchzuführen.

Text

Hier kann ein 255stelliger Buchungstext eingegeben werden. Dieser Text wird in den Auswertungen Historien-Journal und Anlagestammblatt angedruckt.

Stornierung einer Zuschreibung

Eine Zuschreibung kann - solange der Abschreibungslauf noch nicht durchgeführt wurde - im Menü "Anlagenstamm", Register "Entwicklung", über den Button "Entfernen" storniert werden.

Hinweis

Bei einer Zuschreibung wird geprüft, ob es an einem jüngeren Datum bereits eine Umbuchung gibt und eine Meldung ausgegeben. Die Umbuchung muss dann erst gelöscht werden, bevor die Zuschreibung gebucht werden kann.

Achtung

Mit einer alten Version erfassten Zuschreibungen müssen nach dem Update auf die WINLine 8.0 gelöscht und nochmals neu erfasst werden (oder die Zuschreibung vor dem Update löschen und in der WINLine 8.0 neu erfassen), da sonst die AfA-Zuschreibung nicht per Wirtschaftsjahres-Ende sondern per Wirtschaftsjahres-Beginn gerechnet wird!